Ein Spiel mit Geistern, Hexen und Druiden!

Das erste LARPi Rollenspiel Event an der Kantschule

Es war wie in einem Traum. Als die Schüler am vorletzten Mittwoch die neue Cafeteria ihrer Schule betraten, fanden sie nicht ihren gewohnten Ort vor, sondern einen Raum, der aus dem Mittelalter stammen könnte. An den Wänden hingen diverse Decken und Felle, auf den Tischen standen Tonkrüge, Kerzen und große Karten oder Pergamente, die Fenster waren verhangen mit feinen Stoffen. Und im Raum tummelten sich lauter Gestalten aus einer Fantasy-Mittelalter Welt: Zwerge, Hexen, Trolle, Ritter, Druiden, Feen und später kamen noch Geister dazu. Jeder, der sich in diesem Raum befand, verkörperte eine dieser Gestalten. Ob Schüler, ehemalige Schüler, Eltern oder Lehrer, jeder stand für eine Fantasyfigur, allein schon durch die Kleidung, die er/sie vorher anziehen musste. Die Verkleidung, oder wie es im Fachjargon heißt, die Gewandung, gehört nämlich verpflichten dazu, wenn man an diesem Ereignis teilnehmen will.

Und dann geht es los. Ein Priester verkündet den Anwesenden, dass der dunkle Prinz mit Hilfe seiner Hexe die Schankmaid entführt hat. Alle sind aufgerufen, bei der Rettung der Maid mitzuhelfen. Es werden Novizen gekürt, die den Priesterunterstützen sollen, danach tauchen nach und nach Hinweise auf, wo sich die Maid und der Prinz befinden. Es müssen Aufgaben gelöst werden, die z. B. darin bestehen, zu tanzen, zu singen oder im Würfelspiel zu siegen. Wichtig: Das Spiel kann nur gewonnen werden, wenn alle mitmachen und ihre Rolle gewissenhaft spielen. Wenn jemand seinen Auftrag nicht erfüllt, gibt es ein Leck im Spiel und die anderen kommen nicht weiter.

Dass es am Ende dann doch das große Happy End gab, wie dies sich bei den großen Fantasy- Geschichten gehört, war ein klares Zeichen dafür, dass alle Teilnehmer wunderbar mitgemacht haben, auch wenn es für die meisten von ihnen das erste Mal war. Wohin allerdings die magische Lampe verschwunden ist, wird sich wohl erst auf dem nächsten Abenteuer klären…

Wir wollen hoffen, dass es noch viele weitere Vorsetzungen dieses Rollenspiels gibt. Frau Paetz und Frau Heinze vom ASB Falkensee, die das Ganze organisiert haben mit einer Helfertruppe von Schülern, Eltern und Bekannten, sei an dieser Stelle gedankt. Wer Interesse hat, beim nächsten LARPi mitzumachen, der melde sich bei Frau Paetz. Es wird auch ein Ganztagsangebot geben, dass sich mit der Vorbereitung und Durchführung dieser Fantasy-Rollenspiel-Evens befasst. Hier noch weitere Bilder und allgemeine Infos zu LARP.

E. Guist

[kant-startseite] > [ganztag]