Chemie

Chemie ist nur Theorie!

Chemie ist sehr viel mehr…

Nämlich eine Naturwissenschaft, die sich mit der stofflichen Grundlage unseres Universums befasst. Mit diesen Grundlagen liefert die Chemie auch für andere Naturwissenschaften grundlegende Erkenntnisse. 

Chemie braucht jeder, denn Chemie ist allgegenwärtig.

Ohne Chemie kann man weder seinen eigenen Organismus, noch die Welt um sich herum verstehen. Mit Chemie lernt man die Möglichkeiten und die Grenzen der Naturwissenschaft einzuschätzen, Phänomene anschaulich zu erklären und Zusammenhänge zu erkennen. Zahllose Produkte der Technik, Industrie und des Alltags beruhen auf Grundlagen und Erkenntnissen der Chemie.

Chemie ist ein Teil der Allgemeinbildung!

 

Fehlingprobe - links negativ, rechts positiv
Fehlingprobe – links negativ, rechts positiv

 

Unsere Fachräume

Der Fachbereich Chemie besitzt insgesamt drei Fachräume. In allen Fachräumen stehen Gas, Wasser, Elektroanschlüsse und Abzug zur Verfügung. Des Weiteren sind sie mit Gerätschaften und Chemikalien in Schülersätzen ausgestattet, so dass gute Voraussetzungen für einen experimentellen und schülerorientierten Unterricht gegeben sind. Außerdem steht in einem Chemieraum mit einem Smartboard zur Verfügung. So können im Chemieunterricht Medien eingesetzt werden, um eine Präsentation dreidimensionaler Molekülstrukturen zu verfolgen.

 

Unterricht

Das Fach Chemie wird in der Sekundarstufe I ab der siebten Klasse mit einer Wochenstunde unterrichtet. In der Sekundarstufe II kann in der Regel pro Jahrgang ein Leistungskurs, der vierstündig ist, angeboten werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit das Fach Chemie als Grundkursfach, der zweistündig ist, weiterzuführen.
Im Chemieunterricht werden den Schülerinnen und Schülern Kenntnisse und Erkenntnisse der Chemie vermittelt, um sie zu einem kritischen und verantwortungsbewussten Denken und Handeln zu erziehen.

Die zentralen Fragen in Chemieunterricht bilden dabei die Inhalte:

  • Stoff, Struktur, Eigenschaften
  • Chemische Reaktionen
  • Energiebetrachtung
  • Denk- und Arbeitsweisen in den Naturwissenschaften
  • Historische Erkenntnisse

 

Diese zentralen Inhalte finden sich in unserem Unterricht wieder, vertieft und veranschaulicht mithilfe von Experimenten, oder/und multimedialen Präsentationen unter Einbezug moderner Medien. Ein wesentliches Ziel des naturwissenschaftlichen Unterrichtes ist, dass die Schüler naturwissenschaftliche Phänomene „begreifen“ und anschaulich erklären können. Eine Möglichkeit dieses umzusetzen und gleichzeitig das eigenverantwortliche Arbeiten der Schüler zu fördern ist beispielsweise die Methode „Lernen an Stationen“. Bei dieser Arbeitsform arbeiten die Schüler an den vom Lehrer bereit gestellten Arbeitsmaterialien. Durch diese Arbeitsformen können Schüler unter anderem selbst experimentieren und Materialien selbstständig auswerten.

Themen:

„Sekundarstufe I“
Klasse 7

  • Faszination Chemie – Feuer, Schall und Rauch
  • Gase – Zwischen lebensnotwendig und gefährlich

Klasse 8

  • Das Periodensystem der Elemente
  • Wasser, eine Verbindung
  • Metalle – Schätze der Erde
  • Salze – Gegensätze ziehen sich an

Klasse 9

  • Säuren und Laugen – echt ätzend
  • Klare Verhältnisse – Quantitative Betrachtungen
  • Kohlenwasserstoffe – Vom Campinggas zum Superbenzin
  • Alkohole – Vom Holzgeist zum Glycerin

Klasse 10

  • Organische Säuren – Salatsauce, Entkalker und Co.
  • Ester

„Sekundarstufe II“

Klasse 11

  • Vertiefung der organischen Chemie
  • Atommodelle und Oxidationszahlen

Klasse 12

  • Energetik und Gleichgewichtsreaktionen in Natur und Technik
  • Elektrochemie in Alltag und Technik

Klasse 13

  • Natürliche makromolekulare Stoffe
  • Indikatorfarbstoffe

 

Fachbereichsleiterin: Frau Wojtek

Fachbereich Chemie im Dezember 2017

feurige Grüße
feurige Grüße