Projektauftakt verläuft erfolgreich

Schülerinnen und Schüler werden ab heute zu Weltgestalterinnen und Weltgestaltern. Im
Laufe der diesjährigen Kant-Projektwoche entwickeln sie ihre ganz eigenen Ideen, die die
Welt ein kleines bisschen mehr zusammenwachsen lassen.
In über 35 Projekten werden innovative, sportlich-aktive, kulinarische, künstlerische
spirituelle, geschichtliche, musikalische, digitale und nachhaltige Ideen und Methoden zur
Anwendung kommen.

Kulinarisch anspruchsvoll wurde es bereits in dem Projekt „Wie schmeckt Geschichte“
(Leitung: Herr Basler). Geschnippelt, gekocht und gekostet werden hier Rezepte der antiken Welt

Musikalisch vertraute Töne erklangen aus dem Projektraum „Disneysongs zum Mitsingen“
(Leitung: Herr Gröger). Eine spontane Live-Performance zum Medley „Songs of a Disney
Princess” gab es in A 3.04 – vielen Dank dafür!

Sportlich-aktiv war man trotz Hitze auf dem Fußballfeld im Projekt „Fußball“ (Leitung: Herr
Klos, Lukas Galetzki, Jonas Rautmann). Sonnencreme war hierbei ein Muss. Abseits vom Feld ging es um Selbstverteidigung im
gleichnamigen Projekt (Leitung: Herr Ebert und Herr Schubert), wobei hier Theorie und
Praxis zusammenfanden.

Digital-virtuell startete unter Schülerleitung das Projekt „Gamedesign“ (Verantwortlicher:
Herr Crow), bei dem sich heute alles um die Erstellung von 3D-Modellen drehte.

Weil so viele geistige und körperliche Aktivitäten hungrig machen, wird an dieser Stelle auf
die „Köstlichkeiten rund um die Welt“ verwiesen (Leitung: Frau Jeschke). Diese sind täglich
zum kleinen Preis in der Kant-Küche zu haben.

Der Start der diesjährigen Projektwoche an der Kant verlief also äußerst vielversprechend,
mit einem einzigen Störfaktor: 36 Grad (und es wird noch heißer …)

#hitzefrei ab 12:00 Uhr

Frau Beyer & Frau Bernard (Projekt „Kant-Kolumne“)