Ski heil

Panorama Ötz

Skilager 2014

Die Ski- und Snowboardfahrer des Kant-Skilagers sind gut wieder in Falkensee angekommen. 6 Tage Ski- und Snowboardunterricht mit anschließender Theorie liegen hinter den knapp 50 Schülern aus allen Jahrgangsstufen. Doch bei sonnigem Wetter und herrlichen Pistenverhältnissen kann Sportunterricht so richtig Spaß bringen. Da machen dann auch die abendlichen Theorieeinheiten nicht mehr so viel aus.Vor allem bei der abschließenden Ski-Ralley zeigten die Teams, wie gut Ski- und Snowboardfahrer zusammenarbeiten können. Da wurden Pyramiden im Schnee gebaut oder Schnüre durch die dicke Skikleidung gefädelt. Letztendlich ergatterten die „Snowflows“ den heißbegehrten Schokocarvingski und konnten so gut präpariert die lange 12-Stündige Heimfahrt antreten…

 

Siegergruppe Skiralley

Skilager 2014 vom 16.1-24.1

Wie letztes Mal ging es auch in diesem Jahr ins Ötztal nach Österreich. Am 16.1 um 21.00 Uhr fuhren 10 Ski-und Snowboardlehrer mit 50 Schülern los. Nach der 10-stündigen Busfahrt kamen wir ziemlich erschöpft im Aktiv-Hotel Ötztal – unserer Jugendherberge – an.

Leider mussten wir ziemlich lange warten, bis unsere Zimmer bezugsfertig waren. Die Zeit haben wir aber gut mit Frühstück, quatschen und Skiausleihe überbrückt. Ein langer Nachmittagsspaziergang durch die Umgebung bereitete uns sportlich schon gut auf die kommenden Tage vor.

Am nächsten Tag ging es dann endlich auf die Piste. Nach der Aufwärmung standen wir mehr oder wenig wackelig auf den Brettern. Die, die ein bisschen mehr wackelten als die anderen, wurden den Anfängern zugeteilt. Die Skifahrer hatten drei Gruppen mit je einem Lehrer, Frau Riegels übernahm die Anfänger, Frau Krause die Fortgeschrittenen und Herr Gröger die Profis. Bei den Snowboardern übten vor allem Herr Theel, Frau Paries und Sören Puttkammer mit den Anfängern, Mirco Haney mit den etwas weniger wackeligen Anfängern, Stefan Faber mit den Fortgeschrittenen und Holger Kohl mit den Profis.

Alle übten fleißig und lernten viel dazu. Bei dem Rennen am letzten Tag strengten wir uns alle an und  erreichten super Zeiten. Für die Schnellsten, also Florian, Vincent, Gina, Lennart, Lukas und Angelina, gab es sogar einen Pokal. Auch bei der abschließenden Skiralley, bei der die Teilnehmer querbeet aus allen Kursen zusammengewürfelt wurden, ergatterte die Gruppe „Snowflow“ mit Melanie, Laura, Daniela S., Angelina, Ian, Vincent und mir den ersten Preis.

Die sechs Tage im Skigebiet Hochötz/ Kühtai haben sich wirklich gelohnt. Die Pisten waren in beiden Gebieten super zum Fahren und wir freuen uns schon auf die nächste Skifahrt.

Rebecca Reglin

 

Panorama Ötz

Panorama Ötz

 

Panorama Ötz