Von Cowboyhüten und verzauberten Fenstern

Es war ein bisschen hektisch zu Beginn des diesjährigen Vorlesewettbewerbes, weil erst noch verschollene Teilnehmer zusammengesucht werden mussten. Klar, wer rechnet in diesen Zeiten schon mit Veranstaltungen? Aber als dann doch alle Stühle besetzt waren, begann eine spannende Reise in die Welt der Balladen und Jugendbücher. Sogar das Deutschbuch Paul D fand Beachtung. Die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen begeisterten die 6 – Köpfige Jury als Schülern und Lehrern unter anderem mit John Maynard und den verzauberten Fenstern eines Adventskalenders von Cornelia Funke. Auch die Unendliche Geschichte, sowie Harry Potter und Percy Jackson durften natürlich nicht fehlen. Besonderen Anklang bei der Lehrerjury fand Laurin Teuber aus der 8a mit seiner Schilderung über die Cowboys, die nicht weinen und die selbst Lucky Luke hätten alt aussehen lassen. Amy Thaler (8a) las einen fremden Text, als hätte sie ihn eingeübt und Natalie Fechner (7a) konnte alle Balladen sogar auswendig vortragen. Da war es am Schluss gar nicht so einfach, einen Sieger zu küren. Es gelang aber doch.

In den 7. Klassen gewann schließlich Paula Perez – Kallscheuer (7b), vor Natalie Fechner (7a) und Lilli Müller (7c). Erste in den 8. Klassen wurde Amy Thaler (8a), 2. Elay Wetzel und 3. Emilia Kranich (8f)