Auf nach Potsdam zum Landesfinale

Am Donnerstag, den 16.09.21 ging es für unsere Fußballerinnen der WK II zum Regionalfinale nach Hohen Neuendorf. Wir wussten bereits, dass wir nur ein Spiel haben werden, da neben uns, nur das Marie Curie Gymnasium aus Hohen Neuendorf gemeldet war. Das sollte unseren Elan jedoch nicht schmälern. 2x 35 Minuten auf dem Kleinfeld in einer 6:1 Formation, so lauteten die Wettkampfregeln. Bereits im Vorfeld stellte Keira, in ihrer Aufgabe als Kapitän, eine fast perfekt funktionierende Mannschaft auf.  Die technisch besten Spielerinnen standen in der Abwehr und dem Mittelfeld, die laufstarken im Angriff. Diese Taktik ging besonders in der ersten Halbzeit hervorragend auf. Die Abwehr ließ kaum Angriffe der Gegnerinnen zu. Immer wieder schafften es die Kantspielerinnen mit geschicktem Abwehrverhalten den Ball  von hinten ins Mittelfeld zu spielen.  Keira schnappte sich das eine und andere Mal das Leder und ließ der Torhüterin kaum eine Chance, ihre Schüsse zu parieren. Hattrick plus eins hieß ihre Ausbeute. Naemi erzielte ebenfalls ein für den gegnerischen Torwart überraschendes „Hebertor“.  Somit stand es zur Halbzeit 5:1 für uns.  In der zweiten Halbzeit stellten sich jedoch die Gegner besser auf uns ein. Sie bekamen offensichtlich die Anweisung öfter und von weiter hinten auf unser Tor zu schießen. Außerdem wurde Keira meist von zwei Spielerinnen gedeckt, so dass sie nicht mehr ganz so frei zum Schuss kam.  Sie schaffte es zwar trotzdem über rechts in die Mitte zu flanken, doch wurden einige klare Torchancen vergeben.  Damit wurde die zweite Halbzeit noch einmal richtig spannend. Hohen Neuendorf schoss nun aus allen Lagen und holte den Rückstand bis zum Unentschieden 6:6 auf. Ich dachte schon an ein 9-Meter-Schießen als sich Keira mit letzter Kraft in der 67 Minute den Ball nahm und von hinten im Alleingang das 7:6 erzielte. Spannender ging nicht. Wir wollten nur noch den Schlusspfiff hören. Dann war es so weit. SIEG!!!  Der Jubel war riesig. Wir haben das Regionalfinale erreicht und Keira wurde verdientermaßen zur besten Spielerin gewählt. Die ganze Mannschaft hat hervorragenden Kampfgeist und Disziplin gezeigt und zu diesem – für uns überraschenden- Sieg beigetragen. Glückwunsch ans  Team!!!

Es spielten: Leah Kiesel, Jonna Manske, Neele Sahr, Naemi Wetzel, Keira Lehmann, Lucia Brabant, Linda Koziol, Florentine Broesicke und Inga Bettermann

Ein Gedanke zu „Auf nach Potsdam zum Landesfinale

  • 23.09.2021 um 13:01
    Permalink

    Sorry, es muss heißen… wir haben das Landesfinale erreicht.

Kommentare sind geschlossen.