Boden – Mehr als nur Dreck: Experimente im Geo-Leistungskurs 11

zurück

Der Boden unter unseren Füßen…
Boden – eine unterschätzte Ressource…
Boden als Grundlage unseres Lebens…

… eigentlich wissen wir viel zu wenig über das, was im wahrsten Wortsinn unser Leben trägt: der Boden, oder fachbegrifflich die Pedosphäre. Bücher und Fachtexte, Atlaskarten und Modelle boten den Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Geografie 11 zwar viel Fachwissen, aber Erkenntnisse und Aha-Effekte kann man am besten durch Experimente erfahren, getreu dem Motto: Probieren geht (manchmal) über studieren.

Tonig, lehmig, sandig – welcher Hauptbestandteil findet sich wohl in unseren Bodenproben? Die „Wurstprobe“ zeigt es. Je länger und stabiler ausgerollt, desto größer der Lehm- und Tonanteil.

Der Boden hat bekanntermaßen die Aufgabe, Luft und Niederschläge zu filtern. Wasser blau einfärben, Tinte rein, durch verschiedene Bodentypen in einem Kaffeefilter gießen… je besser die Filterfunktion des Bodentyps, desto klarer kommt das Wasser im Glas heraus, durch den Boden gefiltert. (Bild 4)
Und schlussendlich lösen sich die einzelnen Bestandteil in Böden nach Durchmischung mit Wasser auch wieder auf. Sehr schön zeigen sich die einzelnen Schichten aus organischem Material und sonstigen Bestandteilen. (Bild 5)
Natürlich wurde am Ende auch der Hof wieder gefegt! Und für den Rest an den Händen gab es Wasser und Seife… (Bild 6)

Franziska Wald