Die AG Nähen geht in die Kostümproduktion

Gemeinsam mit den Schülerinnen Meike Kleinwächter und Neele Krüger stellt die AG Nähen zwei Kostüme für die 12er Geschichtskurse her.
Genäht wird ein Kostüm für Friedrich den Großen, volkstümlich der „Alte Fritz“ genannt und eines für Luise von Preußen. Bis Mitte Juni diesen Schuljahres sollen die beiden Kostüme fertig werden.

In den letzten drei Wochen wurde daher fleißig vermessen. Die kreativen Köpfe der AG haben anhand alter Fotos im Internet eigene Schnittmuster für die Kostüme entworfen. Feine Spitze für das barocke Damenkleid wurde bereits im Hammer bestellt.
Die Stoffe selber bestehen aus elastischer Baumwolle und wirken samtartig. Eine direkte Kopie damaliger Kleider und Stoffe ist natürlich nicht möglich. Wichtig ist uns, dass das Gesamtbild stimmt und die Kostüme optisch etwas her machen, ähnlich wie das „Kant-Kostüm“ zu unserem 25 jährigen Jubiläum letztes Schuljahr. Dieses wurde von der AG -Leiterin genäht. In diesem Schuljahr wird die Kostümproduktion zu einem Lehrer-Schüler-Projekt.

Am vergangenen Mittwoch (02.05.18) haben wir mit dem Kostüm von Luise von Preußen begonnen. Am wichtigsten war uns der richtige Faltenwurf. Wir sind bereits gespannt, wie das Kleid im fertigen Zustand wirken wird. Der bestellte Stoff bietet jedenfalls viel Potenzial!

Interessierte Schüler und Schülerinnen können sich gerne noch anschließen: Immer mittwochs im 4. Block, Raum B 0.19.

Ariane Isidorczyk

(Beitragsbild von: http://www.preussen-skulptur.de/koenigin-luise-sitzend-30-cm.html – dort kann man die Königin Luise sogar kaufen, mit Kleid, in Marmor, für 450 Euro)