Paris 2019: Höhepunkt des Französisch-Unterrichts

Wenn du 280 Meter über dem Boden die Aussicht auf die schönste Stadt Europas genießt: Dann weißt du, das ist der Höhepunkt des Französischunterrichts.

Mit 25 Leuten waren wir in der Hauptstadt Frankreichs, wie jedes Jahr, und wie jedes Jahr war es auch dieses Mal ganz besonders und einzigartig. Diesmal mit sanftem Regen und mit Wolken im Streit mit der Sonne, und auf dem Eiffelturm gewann das Licht.

Mit einem Programm aus gestrengen Bildungserlebnissen: Voltaire schreibt über die Toleranz! Napoleon liegt in einem Protz-Sarg! Stéphane Hessel erzählt von dem historischen Zeitfenster, in dem die allgemeine Erklärung der Menschenrechte entstand! Frankreich schenkt den USA eine Freiheitsstatue! Die Fondation Louis Vuitton bietet faszinierende Kunstinstallationen, zum Beispiel hängende blaue Bänder …

Aber auch mit individuellen Touren durch Kaufhäuser, mit Pilgerfahrten zu Locations höchster Instagramability und mit Werwolf-Sessions an der Seine …

Jedes Jahr ist es die schönste Tour aller Zeiten, auch diesmal, und ich danke allen, von Frau Weiher, die mit vorbereitet hat, aber dann nicht mitkommen konnte, über Frau Rambow, die einsprang (nicht ungern, wie ich den Verdacht habe) bis hin zu Niklas, der seine Notarzt-Kenntnisse in souveräner Weise einbringen konnte. (Manche Damen wollen gar nicht mehr anders durch Paris fahren als mit drei sexy Pariser Feuerwehrmännern und Blaulicht; aber das ist ein Insider.)

Und ich habe bereits die Woche vom Juni 2020 reserviert!!

(Hartmut Riedel)

Montmartre: Tausend Stufen hoch zur Seligkeit
Unten in diesem unerhörten Gebäude von Frank Gehry: Fondation Louis Vuitton
Und wie gesagt: Der Höhepunkt des Französischunterrichts

Schreibe einen Kommentar