Paris 2022 überlebensgroß

Paris ist überlebensgroß. Es reicht, den Eiffelturm mit dem Funkturm in Charlottenburg zu vergleichen, da hat man keine Fragen mehr. Paris schafft Stimmung. Es vibriert, wenn man die Boulevards entlanggeht oder sich in ein Konzert vor dem Hôtel de Ville drängt. Paris ist Schönheit. Wenn deine Kamera auf den Boden fällt und aus Versehen ein Foto macht: Es sieht gut aus, was da aufgenommen wurde.

Man kann es nicht wirklich aufschreiben, wie die Gruppe unterwegs war, wie die Augen geglänzt und die Herzen geschlagen haben. Kommt einfach beim nächsten Mal mit! Und hier nun ein paar Stimmen, die in einem Etherpad zusammengetragen wurden:

Eine wirklich sehr schöne Schulfahrt. Wir hatten die Möglichkeiten viel von Paris zu sehen und zu lernen. Unser Französisch konnten wir gut üben und sind auch oft in Kontakt mit jungen Franzosen gekommen, die uns dann Tipps gegeben haben wie wir manches besser ausprechen können. Dazu hatten wir auch viel Freizeit und das Vertrauen der Lehrer auf unserer Seite. Die Hinfahrt lief leider etwas holperig und nicht so wie geplant, die Rückfahrt dafür umso besser.
Eine der besten Kursfahrten, die ich in meinen 12 Jahren Schullaufbahn erleben durfte. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Abgesehen davon, dass Paris traumhaft schön ist, war auch das Programm und die Gemeinschaft unvergesslich. Wir haben tolle Orte besucht, viel gelernt und die Abende an der Seine waren ein absolutes Highlight. Von vorne bis hinten eine sehr gelungene Schulfahrt und auch die chaotischen/ungeplanten Momente habe ich von ganzem Herzen genossen. Vielen Dank an Frau Rambow und Herrn Riedel für das Vertrauen und die Geduld, die uns entgegengebracht wurden.

War eine schöne Kursfahrt, das Hotel war leider mittelmäßig aber von dem Standort her perfekt. Das Schönste war jedes Mal Paris im Dunkeln zu sehen, da man die Stadt durch die vielen Lichter komplett anders erleben konnte als wenn es Tag war. Durch die vielen Ausflüge konnten wir die französische Kultur näher kennenlernen und durch die viele Freizeit die Sprache besser lernen. Die Stadt hat eine schöne Atmosphäre und ist eine gute Mischung zwischen Tradition und Moderne. Ich möchte Paris auf jeden Fall ein zweites Mal besuchen.

Ich denke ich spreche für alle, wenn ich sage, dass diese Klassenfahrt unglaublich schön und interessant war und wir alle unvergessliche Erinnerungen mitgenommen haben.
Das Essen und die Zimmer in unserem Hotel waren nicht wirklich der Kracher, aber die Ausflüge und Unternehmungen dafür umso mehr. Wie zum Beispiel das Pariser Festival, der glitzernde Eiffelturm, den wir am letzten Abend gesehen haben, oder der Ausflug in das Musée d’Orsay, wo einige von uns Skulpturen und Bilder nachgestellt haben. Wir hatten sehr viel Freizeit und Spaß. Dank des Vertrauens unserer Lehrer konnten wir Paris auch ohne fremde Hilfe erkunden. Und nochmal ein ganz herzlichen Dank an Frau Rambow und Herr Riedel, die uns diese Fahrt ermöglicht haben.

Vue du haut de la Tour Eiffel.

Paris hat sehr viele schöne Gassen mit vielen Läden, bei denen man jedoch gut Geld lassen kann. Die Bootsfahrt auf der Seine bei Nacht lässt einen das Nachtleben mit vielen unterschiedlichen Truppen begutachten. Abends sind die Menschen echt offen und tanzen auch mal mit, sobald es die Chance gibt. 🙂 Die Franzosen sind was Höflichkeit angeht sehr eigen, aber die Menschen der Bar „Bodega 64“ sind echt super lieb und einladend. Wenn man eine vernünftige und etwas „schickere“ Unterkunft möchte, sollte man nicht sparen.

Paris – die Stadt der Liebe! Diese Fahrt war die schönste Fahrt und der beste Abschluss, den ich mir hätte vorstellen können! Ein riesengroßes Dankeschön an beide Lehrer, die nicht nur sehr viel Geduld mitgebracht haben, sondern auch uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Sie haben alles dafür getan, damit wir Paris von den schönsten und tollsten Seiten sehen konnten! Diese Möglichkeiten, die uns Frau Rambow und Herr Riedel gegeben haben, waren das beste, wir haben innerhalb einer Woche so viel von Paris gesehen und erfahren, was man privat niemals geschafft hätte. Wir hatten die Möglichkeit unser Französisch zu verbessern und bei Fragen wurden wir niemals alleine gelassen! Auch wenn nicht immer alles so lief wie geplant, wurde immer sofort eine Lösung gefunden und improvisiert und auch bei Regen hatten wir einen unvergesslichen und trockenen Tag!
Vielen Dank nochmal an Sie, Frau Rambow und Herr Riedel! Ohne Sie wäre die Fahrt nur halb so schön gewesen und vielen Dank, dass Sie uns Schüler:innen so eine schöne Möglichkeit gegeben haben. Ich wünsche den uukünftigen Kursfahrtlern genauso viel Spaß wie uns!
Liebe Grüße von Amelie

Eine unvergessliche Erinnerung – die perfekte Beschreibung der Parisfahrt. Auch wenn die Unterkunft mit dem Essen nicht sehr angenehm war, machte das Ambiente der Stadt und die entstandene Gemeinschaft der Schüler aus der 11. und 12. und den Lehrkräften (Frau Rambow & Herr Riedel) eine unvergessliche Zeit daraus.

Ich kann mich meinem Vorrednern nur anschließen. Die Parisfahrt war eine wunderbare Erfahrung und wird mir lange in Erinnerung bleiben. Wir haben in der kurz Zeit sehr viel von Paris gesehen und konnten eine Menge Eindrücke sammeln. Besonders toll fand ich die gemeinsamen Abende an der Seine, wo wir den Tag ausklingen ließen. Ein riesengroßes Dankeschön an Frau Rambow und Herr Riedel für die tolle Reise.

Nachwort M. Riedel: Gern geschehen, und gern wieder. Aber eine Sache zum Hotel: Es handelt sich um ein Jahrhunderte altes Haus, das von der Stadt Paris extra als Jugendhotel zur Verfügung gestellt wird. Es ist sicherlich nicht der allerhöchste Standard, aber dafür liegt es nur 170 Meter Fußweg von der Seine gegenüber der Île St. Louis entfernt und es ist deutlich günstiger als alle anderen Hotels ringsum. Noch Fragen? Ich fahre nur ins MIJE mit Klassen!