Volleyball – Jugend trainiert WK II m

Oben – Alexander Altmann, Dario Anhold, Moritz Christ, Jonas Kampe, Jonathan Idsellis; Unten – Lucien Vorkastner, Casey Rodewald, Tomethy Balzer

Nach schwieriger Vorbereitungsphase mit komplizierter Terminfindung und Krankheit gelang es uns doch ein Team von 8 Schülern, zusammengewürfelt aus den Klassen 9 bis 11, zum Wettkampf zu melden. Kurzfristig wurde auch noch der Austragungsort zu unserem Glück in die Stadthalle Falkensee verlegt.
Insgesamt haben sich zu dem Kreisfinale drei Mannschaften zusammengefunden, zwei Mannschaften aus Rathenow: das Jahn-Gymnasium und die Bruno H. Bürgel Gesamtschule, sowie unser Team der Kant-Gesamtschule. Dadurch konnte im Spielmodus: „Jeder gegen Jeden“ mit 2 Gewinnsätzen bis 25 Punkten gespielt werden.
Schon beim Einspielen merkten wir, dass es sich bei den Rathenower Mannschaften um eingespielte Teams handelt, bei denen wir uns so einige Techniken abgucken können. Los ging es im ersten Spiel gegen den Turniersieger, das Jahn Gymnasium. Die Annahmen fielen uns schwer und die Aufschlagserie des Gegners konnte erst durch eine Auszeit unterbrochen werden. Danach konnten wir sogar ein paar Punkte durch gute Angriffe und einige Blockaktionen sammeln. Dennoch unterlagen wir mit 2:0 Sätzen. Gleich im Anschluss stand uns das zweite Team aus Rathenow gegenüber. Auch hier mussten wir uns dem deutlich besseren Team geschlagen geben.
Schlussendlich bleibt festzuhalten, dass wir gemäß des olympischen Gedanken: „Dabei sein ist alles“ an dem Wettkampf teilgenommen haben. Wir haben für den 3. Platz immerhin einen Pokal gewonnen. Trotz der herben Niederlage war die Stimmung im Team gut und wir freuten uns über jeden Punktgewinn. Dafür vielen Dank an das gesamte Team.