15.06.2024
AllgemeinWAT

Wahlpflicht WAT – Ergebnisse der Holzwerkstatt

Die beiden Wahlpflichtkurse in WAT haben ihr erstes Produkt fertig!

Klein aber fein: Entstanden ist ein Stiftehalter aus Furniersperrholz von der Firma Opitek.

Die Schülerinnen und Schüler haben teilweise das erste Mal aktiv mit Werkzeugen am Rohstoff Holz gearbeitet. Bei diesem Produkt haben sie verschiedenste Arbeitstechniken in der Theorie erlernt und parallel an ihrem ersten Produkt umgesetzt. Zu diesen Arbeitstechniken gehörten das Abmessen, fachgerechtes Sägen mit verschiedenen Sägearten, Raspeln und Feilen, Bohren mit der Ständerbohrmaschine, Schleifen, Leimen und Ölen. Klingt für einen erfahrenen Handwerker nicht viel, kann in reiner Handarbeit aber ziemlich lange dauern.

Zu den schwierigsten Arbeitsschritten gehörte das symmetrische Bohren beider Stiftwände. Diese Aufgabe bot zugleich viel Freiraum bei der Individualisierung, da die Lochgröße und Anordnung frei wählbar war.

Der zeitaufwändigste Arbeitsschritt war das Schleifen per Hand mit Schleifklotz und Schleifpapier unterschiedlichster Körnungen. Selbst die vielen Bohrlöcher wurden per Hand geschliffen!

Etliche Löcher zum Schleifen.

Das Leimen hingegen hat die Köpfe ganz schön zum Qualmen gebracht, denn dies musste sich selbst problemlösend erarbeitet werden. Gedanken wie “Wo muss ich die Schraubzwinge anbringen?” oder “Wie löse ich das Zusammenfallen der Wände?” mussten sinnvoll und praktikabel gelöst werden.

Nach gut 3 Monaten (inklusive Ferien) steht nun das erste fertige Produkt unserer 7. Klässler auf dem heimischen Schreibtisch.

Die theoretischen Aspekte dieses Faches wurden auch vor kurzem in einer schriftlichen Klassenarbeit abgefragt und zuvor an einer praktischen Stationsarbeit noch einmal ins Gedächtnis gerufen.

Stationsarbeit vor der schriftlichen Klassenarbeit

Und jetzt ein Spoiler für das nächste Projekt: Wir haben den Baumarkt erkundet und Vollholzbretter mit Saum gekauft. Wer also vor kurzem Schülerinnen und Schüler mit Brettern gesehen hat – Das muss so :-).

Die Holzbretter der Wahl

Mit freundlichen Grüßen aus dem WAT Fachbereich

A. Isidorczyk