Wie weiter in Zawadi?

zurück

Planspiel Klasse 10 im Entwicklungsministerium: Wie geht es weiter mit dem Entwicklungsland Zawadi?

In der 10. Klasse gibt es einen seit nunmehr 3 Jahren festen Programmpunkte im Unterricht: Die Fachexkursion in das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung nach Berlin. Grundbedingung für den Besuch in einem Ministerium: Lichtbildausweis, angemessene Kleidung und Interesse für aktuelle Themen der Globalisierung und weltweiten Entwicklungszusammenarbeit. Bei unseren gut 150 Zehntklässler war all das in der zweiten Maiwoche gegeben.

Jeweils im Klassenverband führten unsere Schülerinnen und Schüler nach einem einsteigenden Informationsvortrag zur Arbeit des Ministeriums ein Planspiel durch. Es galt, 1 Millionen Zawadi-Dollar für verschiedene Hilfsprojekte zu investieren. Dabei nahmen die Schüler in Gruppen jeweils verschiedene Rolle ein: Hotelbesitzer, Vertreter des Tourismusverbandes, Bauern und Landarbeiter aber auch Lokalpolitiker und Wildhüter. Jede Gruppe wollte möglichst viel Geld für die eigenen Projekte erhalten und musste sich argumentativ einsetzen. Natürlich geht am Ende nichts ohne Kompromisse und manchmal auch nur mit unkonventionelle Lösungen – eben genau das, was in unserer heutigen globalisierten und hoch vernetzten Welt von Nöten ist.

Franziska Wald