Es ging auch ohne „Handy“

Unsere Klassenfahrt der 8c

Es begann, als wir uns an dem verabredeten Platz trafen. Wir durften uns unseren Sitznachbarn im Bus aussuchen und dann ging es auch schon los! Wir waren zwar lange unterwegs, aber wir haben uns mit Kartenspielen beschäftigt und gequatscht. Als wir unsere Jugendherberge erreicht hatten, waren wir alle sehr erleichtert aus dem Bus zu steigen und gingen nach der Zimmereinteilung sofort in diese hinein und packten unsere Koffer aus, nachdem wir uns gestritten haben, wer oben schlafen darf und wer unten schlafen muss. Ich hatte das Glück oben zu schlafen. Es gab Sechser- und Fünfer-Zimmer, aber meine Gruppe und ich waren zu siebt in einem Sechser-Zimmer, da zwei von uns darauf bestanden haben, in einem gemeinsamen Bett oben zu schlafen. Sofort am ersten Tag machte sich eine kleine Gruppe von uns auf den Weg durch den Wald, um zum Strand zu kommen, während die zweite Gruppe (ich eingeschlossen) noch ihre Sachen auspacken wollte oder einfach keine Lust hatte, da sie noch erschöpft von der langen Busfahrt waren. Am zweiten Tag wanderten wir mittags durch das Naturschutzgebiet. Ein Einwohner führte uns sogar auf einen Berg und wir wanderten somit durch die Natur. Am dritten Tag wurde unsere Klasse durch zwei geteilt. Die eine Gruppe ging Kanufahren und die andere ging Windsurfen. Es hat alles Spaß gemacht. Am letzten Tag vor unserer Abreise marschierten wir zum Kletterwald und kletterten. Dann gingen wir Wildwurst essen und machten uns mit Hilfe des Zuges auf zur Jugendherberge und packten schon mal unsere Klamotten für die morgige Abreise zusammen. Wir trafen uns am Tag der Abreise an der dort stehenden Tischtennisplatte und nahmen dann den Bus zurück nach Falkensee.

 

Das war ein Artikel von Leni Moses mit Unterstützung von Niklas Rohtberg (8c)

2 Gedanken zu „Es ging auch ohne „Handy“

  • 01.10.2019 um 11:24
    Permalink

    Und wohin seit ihr gefahren?

    • 01.10.2019 um 14:43
      Permalink

      Nach Trassenheide auf Usedom

Kommentare sind geschlossen.