Nach langer Turnierpause ehrenvollen 2. Platz erreicht

Zum ersten Mal seit 2 Jahren konnten wir endlich wieder an einem Schul-Fußballturnier mit unserem Team Jungen Kl. 10 und 11 teilnehmen. Gespielt wurde im Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia, gleichzeitig galt dies auch als Kreisolympiade, also praktisch 2 Turniere in einem.

Auf der Sportanlage Rosenstraße ging es zwischen 5 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ über 2 x 10 min.

Bei der Teamzusammenstellung stellte es sich neben der wie immer viel zu knappen Vorbereitungszeit als besonderes Problem heraus, dass wir kaum Spieler mit Erfahrungen in der Verteidigung hatten.

Das zeigte sich besonders in den ersten beiden Turnierspielen. Aber der Reihe nach:

Das Los-Pech wollte es so, dass wir gleich gegen den Turnierfavoriten LMG ran mussten. Wir starteten in der ersten Minute mit einem tollen Angriff, trafen im Abschluss aber nur die Latte. Fast im Gegenzug spielte ein gegnerischer Stürmer unsere Innenverteidigung inkl. Torwart aus, der Rettungsversuch kurz vor der Linie endete mit einem Eigentor. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das 0:2, auch hier war unsere Defensive nicht organisiert. Trotz vieler guter Spielzüge und eines tollen Freistoßes von Finley blieb es bei diesem Ergebnis – also Fehlstart, die Motivation sank. Im gleich folgenden Spiel gegen das Jahn-Gymnasium Rathenow ging es so weiter: sehr gute Spielzüge ohne Torerfolg in der Offensive und fehlende Organisation und Fehler in der Defensive. Zur Halbzeit schon wieder 0:2. Dann kam aber die Kehrtwende, eine tolle Aufholjagd in der 2. Halbzeit mit 3 Treffern durch Justus bedeuteten den ersten (und auch einzigen) Sieg an diesem Tag, der aber extrem wichtig war.

Im Spiel gegen die Mitkonkurrenten um den 2. Platz, MCG und Bürgel-Gesamtschule Rathenow,  gab es in der umgebauten Defensive eine deutliche Leistungssteigerung mit einem starken Luke im Tor, in der Offensive aber immer das gleiche Bild: wir trugen teilweise sehr sehenswerte Spielzüge vor, erzielten aus den ca. 10 Großchancen nur noch 1 Tor, nur Justus traf noch zum 1:0 gegen die Bürgel-Schule (Endstand 1:1). Das reichte aber für einen prima 2. Platz inkl. Silbermedaillen.

Fazit: Es war toll, Euch wieder beim Spielen zusehen zu können und Ihr habt den 2. Platz durch die tolle offensive Spielweise mehr als verdient. Ein paar mehr Tore hätten noch mehr Freude bedeutet.

Marko Leps

Spieler auf dem Foto:

Hinten v.l.: Dustin Brudel, Kevin Schulzki, Luke Friedrich, Paul v. Reimersdahl, Florian Faudel, Florian Vogel, Adis Faclic.

Vorne v.l.: Elias Gayko, Louai Alnajiar, Levi Rebmann, Justus Napieralla, Till Bretschneider, Daris Dukadjinac, Finley Bittner,

Schreibe einen Kommentar