Sport verbindet – Das WP-Sport Volleyballturnier 2019

Unter diesem Motto fand am Mittwoch den 30.10.2019 das traditionelle Volleyballturnier der Wahlpflichtfach–Sportkurse der Jahrgangsstufen 8-10 in unserer großen Sporthalle statt.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wurden auf verschiedene Teams aufgeteilt, was zunächst für Überraschung sorgte, denn dieses Vorgehen war neu. In den vergangenen Jahren wurde das Turnier immer kursweise gespielt und der Turniersieg ging immer erwartungsgemäß an die körperlich überlegenen Kurse des 10. Jahrgangs. Für die Achtklässler wenig motivierend.

Doch dieses Mal sollte es anders werden. Der Fokus lag auf der Bildung möglichst gleichstarker Mannschaften, der VERBINDUNG von sportbegeisterten Spielerinnen und Spielern verschiedenen Alters und Geschlechts.

Die Mannschaftseinteilung

„Denn wer am Urlaubsstrand Volleyball spielen möchte, kann sich seine Mitspieler auch nicht aussuchen. Man muss es nehmen, wie es kommt und das Beste daraus machen…“

Das Kennenlernen

Natürlich wurde gemeckert, dass befreundete Mitschüler in anderen Teams spielten. Aber nach einer kurzen Zeit des  Kennenlernens waren alle Bedenken beseitigt und das Turnier konnte beginnen.

Als weitere Besonderheit an diesemVolleyballturnier kam nun ein veränderter Spielmodus zum Tragen. Denn es wurde ein Kaiserturnier auf drei Spielfeldern gespielt. Ein Spiel dauerte immer nur 10 Minuten und alle 6 Mannschaften waren parallel aktiv.

Quelle: https://www.youngstarswiki.org/wiki/turniere-in-allen-formen.html

Nach Ablauf der Zeit durfte die Siegermannschaft je ein Feld hochrutschen, wohingegen die Verlierermannschaft ein Feld nach unten absteigen musste. Somit gab es immer neue Spiele, in denen man sich durchsetzen musste.

Nach 10 spannenden Runden und eins bis zwei kleineren Diskussionen mit den Schiedsrichtern standen die Sieger fest.

Übrigens wurde das Volleyballturnier vom WP-Kurs 10 ABC unter der Leitung von Herrn Hempel durchgeführt.

Ein großer Dank für die Unterstützung geht an Markus Körner und Gerhard Nehring, die uns als Schiedsrichter zur Seite standen.

 

Bericht und Fotos von Antonia Maaß, Lilli Scheel & M. Hempel