21.02.2024
KursfahrtenSchüler

Tutorium 12/6 auf Kursfahrt in Jena – Polizei, Puffbohnen und Power!

Jena? Was sollen wir da? Langweilig.

Denkste!

Jena ist eine Universitätsstadt mit viel Geschichte und buntem Studentenleben.

Das Tutorium 12/6 von Frau Löser ist gemeinsam mit Frau Dr. Rutz und 49 Euro Ticket nach Jena gereist. Allein die Hinfahrt war aufregend – Polizei am Bahnhof Dessau wegen eines überfüllten Zuges!. Natürlich wurde genau unsere Gruppe von den gefühlt neunzig anderen Reisegruppen aus dem Zug befördert. Frau Löser, die tatsächlich einen Sitzplatz im Zug ergattern konnte, wurde per Durchsage gebeten, den Zug zu verlassen um die Klasse zu begleiten. Ein sehr ungnädiger Zugführer ließ Frau Dr. Rutz aufgrund der Verspätung nicht aussteigen und so fuhr sie allein nach Leipzig und musste dort warten.

So fing die Reise an.

Danach war alles super. Nach einer fachkundige Führung durch das alte Universitätsgebäude gingen wir am Dienstag ins Planetarium und später am Nachmittag ins Rocks Kletterzentrum.

Am Mittwoch waren wir in Erfurt mit einer selbstorganisierter Stadtführung. Im Anschluss gab es eine sehr witzige Challenge organisiert von Lina und Melina mit Kika-Figuren (die Videos werden mit Sicherheit beim Abi-Ball gezeigt). Frau Löser und Frau Dr. Rutz gewannen die Schauspiel-Challenge leider nicht trotz intensiver Auseinandersetzung mit dem Charakter von Käpt’n Blaubär und eine oscarreife Performance. Das Gewinner-Team von Elias und Gabriel gewann die Puffbohne. Was ist eine Puffbohne? Findet selber heraus.

Großes Lob geht auch an Max und Maxi, die eine außergewöhnliche Shakespeare Veranstaltung ausgehalten haben. Hat zumindest nur einen Euro gekostet.

Am Donnerstag gab es eine Rallye durch die Bibliothek mit Rechercheaufgaben. Erkenntnis war, dass es dort sehr viele Bücher gibt und dass nicht alles auf Wikipedia steht.

Jena erwies sich am Ende als doch nicht langweilig. Es war die Vorbereitungswoche und die ersten Studenten waren dort unterwegs. Man kam schnell in Kontakt und konnte sich austauschen. Auch Benedikt, der Student, der im Hostel wohnt, gesellte sich am letzten Abend zu der Gruppe.

Damit alle erwähnt werden: ein großes Lob geht an Frau Dr. Rutz, Inga, Elias, Jan, Lina, Melina, Charlotte, Phillip, Jonah, Max, Maxi, Gabriel, Robin, Till und Julius für eine erfolgreiche Reise.

Eure Frau Löser