Was der Bauer nicht kennt, sollte er mal probieren

Vielleicht schmeckt’s ja doch.

Die Jungs hatten Losglück: Im Rahmen der Ausstellung „Fremde in Brandenburg“ wurden vor Beginn des Sponsorenlaufs vier Kochbücher verlost und alle gingen an Schüler. Der Hauptpreis wurde von der Landtagsabgeordneten und Falkenseer Stadtverordneten Ursula Nonnemacher gestiftet, die anderen drei wurden vom Förderverein beigesteuert. Den ersten Platz gewann Rasmus Horst, es folgten Alexander Heyken, Laurin Wendt und Alexander Ulrich.

Nun, meine Herren: Ran an die Töpfe und losgekocht. Übrigens: Alle Kochbücher geben einen Einblick in die Töpfe fremder Kulturen.