Wie Taddäus es mit einer schrägen Idee ins Landesfinale von „Jugend debattiert“ schafft

Taddäus hat alle an die Wand debattiert: Er zieht für die Kant ins Landesfinale der Sek. II von „Jugend debattiert“ ein. Am 1. April (kein Scherz!) wird er mit den besten Debattanten Brandenburgs im Potsdamer Landtag um den Einzug ins Bundesfinale kämpfen.

Aber der Reihe nach: Unsere Schulsieger von „Jugend debattiert“ (Jd) mussten am vergangenen Donnerstag im LMG beim Regionalwettbewerb zeigen, was sie können. Im Wettstreit mit Debattanten vom LMG, MCG, Goethe-Gymnasium Nauen und Jahn-Gymnasium Rathenow ging es um den Einzug ins Landesfinale.

Für uns waren als Debattanten Laura P., Emely, Justin und Ben in der Altersgruppe eins dabei sowie Taddäus, Bjarne, Valentin und Niklas in der Altersgruppe zwei. Ann-Katrin, Hannes, Tim H. und Luca aus den Seminarkursen von Herrn Dr. Reichel saßen für die Schüler in den Jurys.

Ein einziger Punkt fehlte sowohl Laura als auch Bjarne am Ende, um in die Finaldebatten einzuziehen. Taddäus schaffte es und musste in seiner Debatte ernsthaft dafür werben, dass die Mitglieder in den Gemeinderäten nicht mehr demokratisch gewählt, sondern gelost werden. Dass dafür das Grundgesetz geändert werden müsste – egal. Dass er damit freie, gleiche, allgemeine, geheime und unmittelbare Wahlen abgeschafft hätte – egal. Taddäus setzte sich für das Losverfahren so überzeugend ein, dass die Jury ihn zum Sieger der Debatte erklärte. Schräg!

Neben Taddäus haben sich je ein Schüler bzw. eine Schülerin vom Goethe-Gymnasium, LMG und MCG qualifiziert.

Christine Schaade

Taddäus+Jurorinnen
Taddäus und Jurorinnen
Finalisten AG 2
Siegerehrung Finalisten AG 2
warten_aufs_Finale
warten aufs Finale

Ein Gedanke zu „Wie Taddäus es mit einer schrägen Idee ins Landesfinale von „Jugend debattiert“ schafft

  • 05.03.2019 um 08:25
    Permalink

    Es gibt immer mal wieder einen Schüler, der nicht nur debattieren, diskutieren und musizieren kann, sondern auch reparieren, restaurieren, zentrieren, organisieren, präsentieren und lackieren.
    Herzlichen Glückwunsch Taddäus.

Schreibe einen Kommentar